Zurück

Elektrische Fußbodenheizfolie

Leistung

Länge

Hersteller FBH

Artikel-Nr.: SW10032

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

18,00 € *
 
 
 
 
 

Produktinformationen "Elektrische Fußbodenheizfolie"

Elektrische Fußbodenheizfolie – fertig angeschlossen

 

 

Produktbeschreibung

 

Komplett anschlussfertige Heizfolienbahnen mit 2,5 m Anschlusskabel je Heizfolienbahn - Sie erhalten bei uns die Heizfolienbahnen in den Längen von 0,5 m - 10,0 m in 0,5 m Schritten. 

 

Für die Regelung der Fußbodenheizung ist ein Thermostat mit Fußbodensensor notwendig.

 

Die elektrischen Heizfolien sind  für elektrische großflächige Fußbodenheizung in Innenräumen bestimmt. Ihr Hauptvorteil besteht in der Stärke der Heizfolie – nur 0,4 mm (!) und in der Fähigkeit, mit ihrer ganzen Fläche zu beheizen – dadurch wird die erforderliche Leistung schon bei niedrigeren Temperaturen erreicht. Die Baukonstruktionen werden also weniger wärmebeansprucht und die Oberflächentemperatur ist gleichmäßig verteilt. Weil die Folien - im Unterschied zu anderen Systemen - unmittelbar unter die Deckschicht (Fußbodenbelag) verlegt werden, ist das Heizsystem flexibler und sein Betrieb ist wirtschaftlicher als bei Durchwärmen einer Betonschicht. Nicht zuletzt zeichnen sich die Folien durch einfachere Verlegung und sog. trockenen Installierungsprozess (ohne Kitt, Spachtelmasse, Beton, usw.) aus, deshalb sind sie z.B. für Holzbauwerke ideal.

 

Die Fußbodenheizung ist für trockene Konstruktionen bestimmt – unter schwimmende Fußböden. Die Heizfolien werden in der Breite von 500 mm angeboten. Weil es nicht möglich ist, unmittelbar auf die Heizfolien andere Schichten aufzukleben, können sie z.B. unter Fliesen nicht verwendet werden, außerdem sind die Heizfolien nicht für Feuchträume (z.B. Badezimmer) geeignet.

 

Projektierung

 

Was möchten Sie beheizen?

die Heizfolie kann dort eingesetzt werden, wo Sie es warm haben möchten. Sie müssen nicht unnötig unter Möbeln heizen. Beispiel: wenn Sie im Schlafzimmer nur die Laufwege neben dem Bett beheizen möchten ist es ausreichend auch nur dort die Heizfolie zu verlegen und nicht unnötig unter dem Bett

es sollte auch immer eine Randzone von ca. 25 cm an jeder Wand eingeplant werden

 

fb_parkett_02fb_parkett_03fb_parkett_04

 

benötigte Länge und Anzahl der Heizfolien?

die Heizfolien haben eine Breite von 50 cm

bei der Wahl der Heizfolienlänge orientieren Sie sich bitte an der längsten Raumseite, denn bei weniger Heizfolienbahnen haben Sie auch weniger Anschluss Arbeit

Sie sollten die Heizfolienlänge ca. 50 cm kürzer als die Raumlänge wählen, dann haben Sie auch genügend Platz für die Zuleitungen

bei der Anzahl der Heizfolien orientieren Sie sich bitte an der kürzeren Raumlänge - 2 x 25 cm = 50 cm von der Raumlänge für die Randzone abziehen

Beispiel:

Sie haben einen Raum mit 20 m²,  5 m lang und 4 m breit

längste Raumseite 5 m - 0,5 m Randzone = 4,5 m empfohlene Heizfolienlänge

kurze Raumseite 4 m - 0,5 m Randzone = 3,5 m : 0,5 m = 7 Heizfolien

Sie würden für diese Raumgröße 7 Heizfolien á 4,50 m Heizfolienlänge benötigen.

 

Struktur des Fußbodens mit der Heizfolie – schwimmender Fußboden

 

fb_parkett_05

1. Gehbelag - Laminatfußboden
2. Dampfsperrschicht – PE Folie, Stärke 0,25 mm
3. Heizfolie
4. Trittschallisolierung 3-6 mm
5. Fußbodenuntergrund

 

Verlegung der Fußbodenheizfolie

 

fb_parkett_06

 1.  Untergrund säubern und Trittschallisolierung auslegen

 

 

fb_parkett_07

 2. Heizfolienbahnen auslegen

  

 

fb_parkett_08

 3. Dampfsperre (PE-Folie) aufbringen

 

 

fb_parkett_09

 4. Laminat oder Parkett verlegen

 

 

fb_parkett_10

 5. Leitungen anschließen

 

 

fb_parkett_11

Fertig

 

Elektrischer Anschluss

Zur Verbindung mehrerer Heizfolien können WAGO Leitungsklemmen verwendet werden. Mit einer Klemme können vier Heizfolien mit einem Pol verbunden werden. Zur Verbindung von 4 Stück Folien sind 2 Klemmen erforderlich - 1 x für die blauen und 1 x für die schwarzen Leitungen. Werden mehrere Klemmen verwendet, verbinden Sie die Klemmen serienweise; der die Klemme durchgehende Strom darf 20A nicht überschreiten.

  

Technische Daten & Regelung der Heizfolien

 

Sie erhalten die Heizfolienbahnen komplett anschlussfertig mit 2,5 m Anschlusskabel je Heizfolienbahn und der entsprechenden Anzahl an benötigten WAGO Leitungsklemmen (Anzahl der WAGO Leitungsklemmen richtet sich nach der Anzahl der bestellten Heizfolienbahnen).

  

Heizfolie 90 W/m²

Breite gesamt

500 mm

Breite aktiv

450 mm

Aufnahme (W/m²)

90

Aufnahme (W/m)

45

 

Heizfolie 160 W/m²

Breite gesamt

500 mm

Breite aktiv

450 mm

Aufnahme (W/m²)

160

Aufnahme (W/m)

80

 

Heizfolie 220 W/m²

Breite gesamt

500 mm

Breite aktiv

450 mm

Aufnahme (W/m²)

220

Aufnahme (W/m)

110

 

 

Für die Regelung der Fußbodenheizung ist ein Thermostat mit Fußbodensensor notwendig. 

Der Fußbodensensor wird in den zu beheizenden Fußboden installiert. Der Sensor wird unter die Heizfolie, in die Trittschallisolation gelegt, weil er zwischen der Heizfolie und dem schwimmenden Fußboden nicht angebracht werden kann. In der Isolation und eventuell auch im Untergrund ist eine Nut auszuschneiden, damit der Sensor unter die Folie passt; gleichzeitig darf sich zwischen dem Ende des Sensors  und der Heizfolie keine Fußbodenisolation befinden – damit das Thermostat die Temperatur bei der Folie messen kann. Weil die Temperatur auf der Fußbodenoberfläche um ca. 1°C niedriger ist als auf der Heizfolie und sich der Sensor des Thermostates bei der Heizfolie befindet, ist die reale Oberflächentemperatur niedriger, als die auf dem Display des Thermostates angezeigte Temperatur (bei der Verwendung eines Digitalthermostates). Die reale Abweichung kann abweichend sein, sie hängt von der Fußbodenstruktur, den verwendeten Materialen, der Lufttemperatur im Zimmer, usw. ab. Es wird deshalb empfohlen, diese Abweichung nach der Installation durch eine Kontrollmessung zu überprüfen. Einige Typen der Digitalthermostaten ermöglichen es, den Fühler zu kalibrieren, so dass das Thermostat imstande ist, nach der Ermittlung der Temperaturabweichung und nach der Fühlerkalibrierung die wirkliche Fußbodentemperatur anzuzeigen.

Die Regelung für die Fußbodenheizung dient allgemein zu Erhaltung der Fußbodentemperatur auf dem eingestellten Wert und gleichzeitig schütz sie den Fußboden vor eventueller Überheizung. Damit die Temperatur des schwimmenden Fußbodens den vom Hersteller festgelegten Wert nicht überschreitet – gewöhnlich 27°C, ist es zu empfehlen, ein Thermostat zu installieren.

 

Die Regelung des beheizten Fußbodens kann in zwei Betriebsmoden erfolgen:

beheizter Fußboden ist die Hauptheizung: das Thermostat misst die Lufttemperatur und gleichzeitig auch die Fußbodentemperatur. Die Lufttemperatur ist von Priorität – falls das Zimmer schon beheizt ist, werden die Folien ausgeschaltet, auch wenn der Fußboden kalt ist. Die Fußbodensonde hat hier die Funktion eines Begrenzungsfühlers, der nicht erlaubt, die eingestellte Fußbodentemperatur zu überschreiten.

 

beheizter Fußboden sichert komfortables Wärmebehagen: das Thermostat misst nur die Fußbodentemperatur und erhält sie auf dem eingestellten Wert, ohne Berücksichtigung der realen Raumtemperatur.

 

 

 

Weiterführende Links zu "Elektrische Fußbodenheizfolie"

Weitere Artikel von FBH
 

Kundenbewertungen für "Elektrische Fußbodenheizfolie"

 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Bewertung schreiben

 
 
 
 
 
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 
 
 

Zuletzt angesehen